Texte Kunst & Kultur

 

 

Galerie Oberwelt. Literaturwissenschaftliche Reihe „Reflexe“, 2015, 2016, 2017, 2018

Reflexe reloaded. Wir denken Weltliteratur neu. Assoziativ, experimentell, prall. Wir klopfen Akademikerstaub ab und stürzen uns Hals über Kopf in die Buchseiten. Papier rauscht, die Worte tanzen, die Macht der Sprache verrückt uns den Kopf.

previous arrow
next arrow
Slider

Galerie Oberwelt, Stuttgart: Literaturwissenschaftlicher Vorträge von Annik Aicher in der Neuauflage der Reihe “Reflexe” zu Jeremias Gotthelf, Die Schwarze Spinne (1842), Irmgard Keun, Das Kunstseidene Mädchen (1932), Herta Müller, Reisende auf einem Bein (1989), Helene Böhlau, Glory, Glory Halleluja (1890). Performance: Susa Ramsthaler. www.oberwelt.de, Menüpunkt Archive/Chronology

© Fotos: Ellen Rein, Peter Haury
 

 

Literaturautomat 2016

Was macht ein Oktopus im Swinger-Club? Diese Frage beantwortet eine Kurzgeschichte von Annik Aicher, die Oktober/November 2016 in den Literaturautomaten in Dresden, Leipzig, Düsseldorf, Wuppertal, Bochum und in Stuttgart im Merlin, Augustenstraße 72, steckte. www.literaturautomat.eu

previous arrow
next arrow
Slider

 

 

Extrablatt, Stuttgarter Zeitung, 21. Februar 2013

Über den Twitterkontakt ihres Netzwerks zur Schriftstellerin Sybille Berg war Annik Aicher 2013 Teil des “Extrablatts” der Stuttgarter Zeitung mit Lesung im Literaturhaus Stuttgart.


 

 

Katalogtext zu Monika Schneiders Ausstellung “Notstop Looking” im Saarländischen Künstlerhaus Saarbrücken, 2013

previous arrow
next arrow
Slider

 

 

Vernissagenrede zur Ausstellung Julia Wenz & Le Jeune –
Per Diems

Stadtbibliothek, 14. März 2013, Graphothek

© Foto: Michael Wackwitz
 

 

Kunst- und Theaterkritiken in der Zeitung Kultur, 2007 bis 2012

Mit einem Klick zu den Artikeln in der Zeitung Kultur!
 

 

Unter den Kochtopf, Zeitung Kultur Januar 2012

Theaterarbeit: Der Requisiteur sorgt für Überraschungen. Er ist überall – doch keiner sieht ihn. Er lässt es mitten im Staastheater Stuttgart schneien. Oder er mixt Whisky an, von dem niemand betrunken wird.


Artikel als PDF lesen
 

 

Kulturnomaden, Zeitung Kultur Nr. 208, Mai 2011

Artikel als PDF lesen
 

 

Buchbesprechung in der Philosophiezeitschrift „der blaue reiter“, September 2010


 

 

Monika von Boch

Aus ihrer Magisterarbeit über die Fotogafin Monika von Boch machte Annik Aicher 2010 einen mehrseitigen Katalogbeitrag für das Saarland Museum Saarbrücken. Erschienen in: Ingrid Jakobs, Roland Augustin (Hg.), Monika von Boch, Merzig 2005, Seite 67-87.