Willkommen!

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie vorbeischauen! Spazieren Sie ein bisschen durch Artikel und Bilder, durch Texte und Videos. Klicken und lesen Sie. Auf dieser Seite finden Sie alles, was gerade frisch und aktuell ist.

 

Wortsalat, reloaded

Lange war der Schwäbische Wortsalat nur einer kleinen Fangemeinde zugänglich – jetzt soll das Dialektspiel richtig durchstarten. Die grafischen Arbeiten zum Design laufen auf Hochtouren.
 

Alle helfen mit

Das Spiel möchten wir direkt in Stuttgart drucken und produzieren lassen. Um die Kosten einigermaßen stemmen zu können, starten wir im September 2019 eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext. Wir freuen uns riesig, wenn ihr uns als Crowd dabei unterstützt! Hier seht ihr schon vorab unseren Crowfunding-Film.
Viel Spaß!

 

Menschen zusammenbringen

Eigentlich ganz simpel: 28 Dialektwörter sollen ihre schriftdeutsche Übersetzung finden. Schmackhaft angerichtet als Worthäppchen in einem Konfettisalat. Die Lösung? Einfach ganz unterschiedliche Leute einladen und gemeinsam rätseln, lachen und ins Gespräch über Dialekte, Sprachen, Länder, Kindheitserinnerungen etc. kommen.
 

 

 
 
 
 

 

Die kreativen Köpfe des Schwäbischen Wortsalats sind:

Annik Aicher, Wortsalaterfinderin
Stuttgarterin, die gerne über den Kesselrand blickt und sich als Autorin und Literaturwissenschaftlerin über den Sprachwitz von Dialekten freut.

 

Christoph Soukup, Wortsalatentwickler
Österreichischer Wahlschwabe, mit Begeisterung für Sprache und Spezereien, der seine Studienabschlüsse in Philosophie und BWL in kreative Projekte umwandelt.

 

Franziska Viviane Zobel, Wortsalatgestalterin
Bildstarke Illustratorin mit einem Faible für schöne Dinge, die die Welt besser machen. Am 5. August 2019 erscheint ihr neues Buch „Stell dir vor, die Zukunft wird wundervoll und du bist schuld daran – Ein Praxisbuch für mehr Nachhaltigkeit im Alltag“ im Komplett-Media Verlag. Herzlichen Glückwunsch, Franzi!

 
 
 
 

Mehr.WERT.Pavillon auf der BUGA 2019 in Heilbronn

Ein Jahr lang hat Annik Aicher die Planung und den Bau eines Pavillons aus Recyclingmaterialien filmisch begleitet. Studierende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben mit ihren Professorinnen und Professoren einen fantastischen, baumartigen Pavillon entwickelt, der aus wiederverwertetem Stahl, Bruchglas aus dem Glascontainer und mineralischem Bauschutt besteht. Er steht während der BUGA 2019 in Heilbronn im Gartenkabinett des Umweltministeriums Baden-Württemberg.

Kamera, Ton, Schnitt: Annik Aicher/fülmbüro
Sprecherin: Johanna Maria Zehendner
Drohne: Jonathan Preker/Copterbrothers
Sound Editing: Elisabeth Bodenseh

In Zusammenarbeit mit IDEE-n – Büro für nachhaltige Kommunikation

 

 

Porträt der Woche

Jana Kegel vom Stuttgarter Wochenblatt war zu Gast in Maries guter Stube und hat ein sehr schönes Porträt der Woche über Annik Aicher gezaubert. Mit dabei: Ein Koffer voller Arbeitsproben.